Küchendesign trifft Nanotechnologie

Beitrag vom 11.03.2020

Was hat Nanotechnologie mit Küchen zu tun? Die bei uns erhältliche Küchenmarke ewe hat eine neue Oberfläche herausgebracht. Auf dieser speziellen ewe nanoo® Oberfläche können keine Flüssigkeiten haften bleiben. Aus diesem Grund muss in Zukunft nur mehr leicht mit Küchenrolle oder einem weichen Tuch darübergewischt werden und die Fronten sind wieder sauber. Aber wie funktioniert das?

1/8

Die Idee für die ewe nanoo® Oberfläche kommt aus der Nanotechnologie. Ein eigenes Verfahren der Speziallackierung, welches in der Nanotechnologie ähnlich ist, bewirkt, dass sich Fette und Flüssigkeiten nicht auf der Oberfläche halten können, sondern abperlen. Dadurch bleiben auch keine Fingerabdrücke zurück. Die neue Oberfläche ist außerdem unempfindlicher gegenüber Kratzer. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sonneneinstrahlung und Chemikalien aus Putzmittel das Material nicht so sehr angreifen können und die Fläche dadurch so gut wie neu bleibt.

Die Fronten sind supermatt, reinigungsfreundlich, besonders langlebig und haben eine Anti-Fingerprint Wirkung.

Die neue ewe nanoo® Technologie ist im Moment für das Küchenmodell ewe Fina in den Farben steinweiß, onyxschwarz, beige und basaltgrau verfügbar.

ewe nanoo® fühlt sich wunderbar glatt an. Wer mal fühlen kommen will, wir haben ein Modell zum Angreifen in unserem Küchenstudio.

Alle Beiträge anzeigen 50 Beiträge